Krankheitssymptome rechtzeitig erkennen

Es ist wichtig mögliche Krankheitssymptome rechtzeitig zu erkennen und Wege zu finden, diese im Vorfeld durch gezielte Maßnahmen zu beseitigen. Mehr »

Ihr Arzt kann Ihnen helfen

Es ist nicht immer einfach Krankheitssymptome richtig zu erkennen und zu deuten. Ihr spezialisierter Arzt kann Ihnen dabei am besten helfen. Mehr »

 

Krankheitssymptom Schulterschmerzen – es kann jeden treffen

Schulterschmerzen sind in allen Altersklassen und jedem Tätigkeitsfeld zu finden. Nicht nur Sportler und Schwerstarbeiter klagen darüber. Schmerzen in der Schulter können akut bei bestimmten Tätigkeiten oder Sportarten auftreten. Viele Menschen leiden aber schon unter chronischen Schmerzen in der Schulter. Meist ist das ein Krankheitssymptom für einen Gelenkverschleiß. Die Schmerzen können den Alltag enorm beeinträchtigen.

Schulterschmerzen als Krankheitssymptom

Schmerzen im Bereich der Schulter können verschiedene Ursachen haben und teilweise bis zum Hals oder dem Oberarm ausstrahlen. In fast 85 Prozent der Fälle liegt die Ursache nicht im Schultergelenk. Meist sind die gelenknahen Bereiche dafür verantwortlich. Schäden, die durch Verletzungen oder Erkrankungen hervorgerufen wurden, können die Ursache sein. Aber auch Schäden an Muskeln, Sehnen, der Gelenkkapsel oder fehlende Gelenkschmiere. Außerdem können auch Erkrankungen der inneren Organe Schulterschmerzen verursachen, wie Herzinfarkt oder Gallensteine.

Unterteilt werden die Schmerzen in akute Schulterschmerzen und chronische Schulterschmerzen.
Akute Schulterschmerzen treten meist plötzlich auf, bei einem Sturz, Unfall oder Ähnlichem. Chronische Schmerzen entwickeln sich langsam, schleichend. Sie sind sehr hartnäckig.

Krankheitssymptom Schulterschmerzen – mögliche Erkrankungen

Die häufigsten Ursachen für das Krankheitssymptom Schulterschmerzen sind:

Gelenkabnutzung: Dabei nutzt sich die Knorpelschicht ab. Diese ist eigentlich für eine reibungslose Bewegung zuständig. Die Schmerzen kommen schleichend und können über die Jahre immer mehr werden. Besonders beim Anheben oder beim Drehen nach außen können Schmerzen auftreten. Die Schultergelenksarthrose ist nicht unbedingt ein altersbedingter Verschleiß. Auch Durchblutungsstörungen, häufiges Auskugeln oder Arthritis können die Ursache für die Schmerzen sein.

Entzündungen des Schleimbeutels: Im Rahmen eines Impingement Syndroms kann sich eine Schleimbeutelentzündung im Schultergelenk entwickeln. Diese führt zu Bewegungseinschränkungen und Schmerzen in der Schulter.

Chronische Muskelverspannungen: Diese gehören wohl zu den häufigsten Ursachen für Schmerzen in der Schulter. Die Nacken-Schulter-Muskulatur verspannt sich, Schmerzen sind die Folge. Meist sind Menschen in sitzenden Berufen betroffen. Ursache für die Verspannungen können aber auch der Spannungskopfschmerz oder Depressionen sein. Auch wer mehr zur Verspannungen neigt, kann von den Schulterschmerzen betroffen sein.

Engpass-Syndrom: Dabei kommt es zu einer Einengung zwischen Oberarmknochen und Schulterdachknochen. Durch die Einengung erfolgen eine Reizung, Verkalkung und der Verschleiß der Sehnen. Der Raum im Schultergelenk wird zu eng. Knochen stoßen und reiben aneinander, die Sehne wird eingeklemmt. Die Folge sind Schmerzen im Schulterbereich. Diese treten vor allem bei Belastung auf. Vom Engpass-Syndrom sind besonders Sportler betroffen wie Volleyballer, Schwimmer und Handballer. Aber auch Maler oder Flugzeugmechaniker, die viel über Kopf arbeiten müssen, leiden unter dem Syndrom.

Ausgekugeltes Schultergelenk: Nach einem Sturz oder Schlag kann das Schultergelenk ausgerenkt werden. Schmerzen und eine eingeschränkte Beweglichkeit sind die Folge. Der Kopf des Oberarmknochens springt aus der Gelenkpfanne des Schulterblattes. Bänder, Sehnen und Knochenstrukturen werden in Mitleidenschaft gezogen. Dadurch kann es immer wieder zu dieser Verletzung kommen. Schon geringe Belastungen können zum Auskugeln führen. Schulterausrenken begünstigt die Entstehung von Gelenksarthrosen im Schultergelenk.

Das sind nur einige Erkrankungen, deren Krankheitssymptom Schulterschmerzen sind. Es gibt noch zahlreiche andere. IN jedem Fall sollte der Arzt umgehend aufgesucht werden, wenn anhaltende Schmerzen in der Schulter bestehen oder der Schmerz nach einem Sturz auftritt.

Krankheitssymptome PCO – wenn Frauen zu viele männliche Hormone haben

Bei vielen Frauen gehört der Kinderwunsch zum Glücklichsein dazu. Manche können gar nicht genug bekommen. Dramatisch wird es, wenn der Kinderwunsch nicht in Erfüllung geht. Meist ist ein unerfüllter Kinderwunsch der Grund für den Gang zum Arzt. Nicht selten kommt dann die Diagnose PCO-Syndrom. Die Krankheitssymptome gehören zu den häufigsten hormonell bedingten Erkrankungen bei Frauen. Man schätzt, dass etwa fünf bis zehn Prozent aller Frauen weltweit am PCO-Syndrom erkrankt sind. Für die Betroffenen eine erschreckende Diagnose, obwohl meist schon in der Pubertät die ersten Anzeichen zu erkennen sind.

Vitamine aus der Flasche – damit Krankheitssymptome fern bleiben

Inzwischen haben sich die kleinen trinkbaren Obst- und Gemüsesäfte beliebt gemacht. Wie immer stammt der Trend aus den USA und macht derzeit ganz schön Bambule. Obst und Gemüse zum Trinken sind nicht nur bei Diäten gut. Die Smoothies, wie die kleinen Vitaminbomben aus Obst und Gemüse heißen, haben es in sich. Lecker, gesund und frisch gehören sie zu jedem Ernährungsplan. Das ist Energie pur, die so manches Krankheitssymptom verhindern kann. Gerade für Obst- und Gemüsemuffel sind Smoothies perfekt, um die tägliche Dosis Vitamine, Mineralien und Spurenelemente zu bekommen.

Die Blinddarmentzündung und ihre Krankheitssymptome

Die Bezeichnung Blinddarmentzündung ist nicht korrekt. Eigentlich handelt es sich um eine Entzündung des Wurmfortsatzes, der am Blinddarm zu finden ist. Das Anhängsel in Wurmform ist eine Aussackung des Dickdarms. Eine Funktion hat der Wurmfortsatz bei der Verdauung nicht. Der Verlauf dieser Krankheit ist sehr unterschiedlich. Es können leichte Reizungen auftreten, die lediglich beobachtet werden müssen, als auch schwerste Entzündungen, die einen Wanddurchbruch zur Folge haben. Die Blinddarmentzündung gehört zu den häufigsten Krankheiten des Bauchraumes. Meist ist eine Operation unerlässlich.

Symptome der Zahnfleischentzündung können gefährlich werden

Zahnfleischentzündungen und deren Krankheitssymptome können akut oder chronisch auftreten. Die Entzündungen werden durch Bakterien hervorgerufen. In wenigen Fällen können auch Pilze oder Viren die Auslöser sein. Meist ist der Grund eine unzureichende Mundhygiene. Diese führt zur plötzlichen Vermehrung der Bakterien. Aber auch Verletzungen am Zahnfleisch können die Ursache von Krankheitssymptomen einer Gingivitis sein. Über 80 Prozent aller Erwachsenen sollten untre Zahnfleischentzündungen leiden und die Symptome zeigen.

Symptome Reisekrankheit – wenn Reisen zur Last wird

Bei verschiedenen Reiseformen können sich Krankheitssymptome der Reisekrankheit zeigen. Das ist sowohl bei Seereisen, Flugreisen, Reisen mit dem Auto oder anderen Reiseformen möglich. Für Betroffene bedeutet das eine starke Belastung. An sich ist die Erkrankung, die den Namen Kinetose trägt, aber ungefährlich.

Die Symptome einer Gastroenteritis erkennen

Gastroenteritis ist eine Magen-Darm-Grippe. Wie unangenehm diese ist, wissen sicher viele. Mit einer richtigen Grippe hat die Gastroenteritis nichts zu tun. Meist ist sie eher ungefährlich, in wenigen Fällen kann sie aber auch kritisch verlaufen.

Mit gesunden Füßen durch das ganze Jahr

Füße haben eine ganze Menge abzuhalten. Durchschnittlich macht ein Mensch in seinem Leben 160 Millionen Schritte. Allerdings sind dort noch keine Jogging-Runden eingerechnet. Die Füße haben dabei eine tragende Rolle. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Meistens tun sie über viele Jahre und Jahrzehnte gute Dienste. Allerdings zeigen sich auch schnell verschiedene Krankheitssymptome, wenn die Füße nicht gepflegt werden. Dass mit den Füßen etwas nicht stimmt, zeigt sich an Symptomen wie Schmerzen oder Fehlstellungen. Deshalb lohnt es sich, mit seinen Füßen achtsam umzugehen, um Krankheitssymptomen vorzubeugen.

Krankheitssymptome Lungenembolie – wenn die Lunge dicht macht

Herz-Kreislauf-Erkrankungen gibt es viele. Den meisten kommen zuerst der Herzinfarkt und der Schlaganfall in den Sinn. Dass aber eine Lungenembolie die dritthäufigste Todesursache ist, wissen nur die wenigsten. Jährlich sterben etwa 40.000 Menschen an einer Lungenembolie. Von 100.000 Menschen erleiden jährlich etwa 70 eine Embolie. Die ersten Krankheitssymptome werden oft nicht erkannt, denn viele wissen nicht, wie sich eine Embolie zeigt und welche Symptome die Lungenembolie aufweist.

Krankheitssymptome Masern – mehr als eine Kinderkrankheit

Masern ist eine Virusinfektion, die durch das Virus MeV (Masernvirus) hervorgerufen wird. Vor allem Kinder werden von der Krankheit heimgesucht. Das bedeutet aber nicht, dass Erwachsene verschont bleiben. Masern ist eine hochansteckende Erkrankung, die jeden treffen kann. Masern können lebensbedrohlich sein und mit Komplikationen einhergehen.